Telegramm

„Hilary Hahn – Evolution of an Artist“ – World Premier at DokFest 2020

Seit 2003 begleiteten die Münchner Filmemacher Benedict Mirow und Dorothee Binding die Geigerin Hilary Hahn bei wichtigen Stationen ihrer glänzenden, weltweiten Karriere, aber auch in persönlichen und privaten Momenten. Daraus entstand der Film „Hilary Hahn – Evolution of an artist“ in Kooperation mit BR/Arte, der am 7. Mai 2020 beim DOK.fest seine Premiere erlebt.

Ob zwischen Gitarrenkoffern im New Yorker Kellerstudio, bei Klangexperimenten mit auf Island, beim Balanceakt zwischen Kindern und Konzerten oder als strahlender Mittelpunkt auf der großen Konzertbühne – so viele Facetten bietet kaum ein Geigerleben, und der Film „Hilary Hahn – Evolution of an Artist“ beleuchtet eine ganze Reihe davon.

If you copy yourself you fade!

Hilary Hahn

„Wenn du dich selbst kopierst, verblasst du.“ Dieses Credo von Hilary Hahn steht über ihren stets neuen Exkursionen in Bereiche der Musik und der Kunst, die meilenweit von ihren Wurzeln als klassische Geigerin entfernt scheinen.

Autor: Dorothee Binding. Kamera: Matthias Boch (bvk), Amadeus Hiller, Christian Berges, Thorsten Jarek, Florian Licht, Nikki Bamley. Ton: Andre Zacher, Vincet Lutz. Schnitt: Jan Keller. Produktion: NIGHTFROG GmbH. Produzent: Benedict Mirow. Länge: 75 min.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.